NL   EN   FR   DE

Password?

online Datenbank

 
 


Deckbedingungen

Stutbuch Zangersheide
Lanaken
Decksaison 2017
Deckbedingungen und -gebühren

I. Eintragung der Stuten

Die zu besamende Stute muss dem Studbook Zangersheide bekannt gemacht werden! Zur einmaligen (kostenlosen) Eintragung der Stute ist dem Stutbuch Zangersheide eine deutliche Kopie des Abstammungsdokumentes auszuhändigen. Eine Registrierung ist unnötig bei Stuten, die beim Stutbuch Zangersheide VZW eingetragen sind.


II. Decksaison

Als Decksaison gilt der Zeitraum vom 15. Februar bis zum 1. September 2017.


III. Das Verfahren bei Frisch- und/oder

Tiefgefriersperma
1. Das Sperma der im Gestüt Zangersheide stationierten Hengste steht als Frisch Sperma zur Verfügung. Das Sperma kann abgeholt oder versandt werden. Wenn kein frisches Sperma zur Verfügung steht, wird in Absprache Tiefgefriersperma versandt (wenn vorhanden).
2. Für jede gelieferte Spermadosis bekommt der Stutenhalter eine(n) Spermabegleitschein/Besamungsbestätigung. Die Besamungsbestätigung soll, ausgefüllt und unterschrieben von einem Tierarzt, an Stutbuch Zangersheide zurückgesendet werden.
3. Pro Stute wird Sperma für maximal drei Rossen geliefert. Wenn die Stute nach drei Rossen noch nicht trächtig zu sein scheint, muss zu einem anderen Hengst gewechselt werden. Hierfür ist keine neue Anzahlung zu leisten, sofern für den Hengst dieselbe Gebühr fällig ist. Falls die Gebühr höher ist, muss der Unterschied nachgezahlt werden. Sollte man sich entscheiden für einen Hengst mit einem günstigeren Preis Tarif, gibt es keine Rückerstattung.
4. Eine Dosis Frisch- oder Tiefgefriersperma für eine folgende Rosse ist erst dann erhältlich, wenn die Anzahlung auf das fällige Deckgeld geleistet worden ist und wenn die Güsterklärung (aufgestellt von einem Tierarzt) der Besamungsbestätigung, die der vorherigen Spermadosis beigefügt war, vorliegt. Im Fall von Tiefgefriersperma bekommt man nur eine Dosis pro Rosse. 5. Der Stutenhalter hat vor dem 1. Oktober die letzte Besamungsbescheinigung zurückzusenden; darauf muss die Trächtigkeit bzw. das Güstsein vermerkt sein. Eine Nicht- Trächtigkeit ist von einem Tierarzt zu bescheinigen. Falls der Züchter die Meldung, dass seine Stute güst ist, unterlässt, wird automatisch der Trächtigkeitszuschlag berechnet.
6. Die Begleichung des Deckgeldes Das Deckgeld muss folgendermaßen beglichen werden: - die Anzahlung des Deckgeldes ist bei der ersten Besamung zu zahlen; - der Trächtigkeitszuschlag ist am 1. Oktober 2017 zahlbar, falls die Stute trächtig ist. Der Trächtigkeitszuschlag = Gebühr für den letztgewählten Hengst.
7. Durch Bestellung und Abnahme von Sperma erklärt der Stutenhalter, diese Bedingungen zur Kenntnis genommen zu
haben, und er erklärt sich einverstanden mit diesen Deck- und Zahlungsbedingungen sowie mit den Deckgebühren.
8. Falls der Stutenhalter einen Versuch zur Defraudation macht, beträgt die bedingungsslose Buße 2500,- € (exkl. 21% MwSt.) pro Fall, abgesehen vom ebenfalls geschuldeten Deckgeld.


IV. Der Deckschein

Der Stutenhalter hat die letzte Besamungsbescheinigung mit Angabe des letzten Besamungstermins an das Büro von Stutbuch Zangersheide in Lanaken (BEL) zurückzuschicken. Ist die Stute trächtig, erhält der Stutenhalter in der Folge einen Deckschein/eine Geburtsmeldung, worauf der letzte Besamungstermin vermerkt ist. Dieses Dokument ist erforderlich für die Anzeige und die Registrierung des Fohlens nach der Geburt in 2018.


V. Portionsverkauf

Bezüglich des Portionsverkaufs von Tiefgefriersamen kontaktieren Sie bitte unser Sekretariat.


VI. Die Embryotransplantation

Falls der Stutenhalter bei seiner Stute eine Embryospülung vornehmen lassen will, muss das bei der ersten Spermabestellung dem Stutbuch Zangersheide mitgeteilt werden. Wenn kein(e) Embryo(s) gefunden wird/werden, kann erneut (für maximal drei Rossen) Sperma für diese Stute bestellt werden; dazu muss allerdings eine tierärztliche Erklärung des betreffenden Embryozentrums vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass die Embryospülung aus Anlass der vorhergehenden Besamung zu einem negativen Befund führte. Bei der Bestellung bzgl. einer vierten Rosse wird immer ein neuer Vorschuss in Rechnung gestellt. Falls die Embryospülung zu einem positiven Befund führte, muss bei einer folgenden Spermabestellung für diese Stute erneut ein Vorschuss in Rechnung gestellt werden. Wenn aus einer Besamung mehrere Embryos gespült werden, wird der Vorschuss nachträglich noch berechnet, sollte die Transplantation positiv sein. Der Trächtigkeitszuschlag wird pro erfolgreich transplantiertem Embryo bei Trächtigkeit der Trägerstute am 1. Oktober 2017 in Rechnung gestellt. Achtung: Der Stutenhalter muss dem Studbook Zangersheide vor dem 1. Oktober 2017 eine vom Tierarzt oder dem Embryotransfer-Center aufgestellte und unterzeichnete Übersicht über die Zahl der Spülungen und die Zahl der (erfolgreich) implantierten Embryonen pro Stute zukommen lassen. Falls die Transplantation des Embryos nicht erfolgreich verlaufen ist, gilt diese Übersicht als eine Güsterklärung.


VII. Die Spermabestellung

Die Bestellung von Sperma ist telefonisch (0032.89.730030), per Fax (0032.89.718410) oder über die Webseite www.zangersheide.com möglich. Wenn Sie über die Website bestellen, ist die Bestellung erst nach einer telefonischen Bestätigung durch einen Mitarbeiter des Studbooks definitiv. Die Auslieferung von Sperma, das beim Stutbuch Zangersheide NV bestellt wurde, geschieht auf folgende Weise: An Werktagen in: Belgien bei Bestellung des Spermas vor 9.00 Uhr morgens wird es noch am selben Tag ausgeliefert. Niederlande bei Bestellung des Spermas vor 9.00 Uhr morgens wird es noch am selben Tag ausgeliefert. Deutschland bei Bestellung des Spermas vor 9.00 Uhr morgens wird es am folgenden Tag ausgeliefert. Frankreich über Zangersheide France: 0033/231 48 44 55 Andere Länder nach telefonischer Absprache Eine Abholung im Stutbuch Zangersheide ist ebenfalls möglich: zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen Bestellungen sind möglich bis 9.00 Uhr. Lieferung ist in beschränktem Umfang möglich. Stutenhalter können das bestellte Sperma am Samstag und Feiertagen zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr abholen. An Sonntagen kann das Sperma nur nach telefonischer Rücksprache abgeholt werden. Verpackungen/Behälter Der Frischsamen wird Ihnen ein einem speziell dafür geeigneten Behälter zur Verfügung gestellt. Für diesen Container wird ein Pfand von 50,- € erhoben. Der Container muss innerhalb von sieben Kalendertagen auf Rechnung des Stutenhalters zurückgegeben werden. Das Pfand wird Ihrer Kundenrechnung zugeschlagen und am Ende der Decksaison verrechnet oder zurückbezahlt, wenn der Container rechtzeitig zurückgegeben wurde. Das Tiefgefriersperma wird ausgeliefert in geeigneten Behältern, die Eigentum von Stutbuch Zangersheide NV sind, oder in einem eigenen Behälter. Der Zangersheide-Behälter muss innerhalb von sieben Kalendertagen auf Rechnung des Stutenhalters zurückgeschickt werden. Ab dem achten Kalendertag wird eine Miete von 25 € pro Tag und Behälter in Rechnung gestellt. Diese Miete bleibt auch bei schließlicher Rückgabe geschuldet. Als Empfangsdatum gilt immer der Tag, an dem der Behälter in Zangersheide ist.


VIII. Gesundheitszertifikate

Bei Bestellungen ins Ausland verschafft das Studbook Zangersheide VZW die erforderlichen Gesundheitszertifikate. Per Zyklus geht das erste Zertifikat auf Rechnung des Studbook Zangersheide VZW. Falls per Zyklus mehr als einmal Sperma für eine Stute bestellt wird, werden die zusätzlichen Kosten dem Stutenhalter in Rechnung gestellt.


IX. Rechnungen/Bezahlung

Die Bezahlung von Rechnungen des Stutbuchs Zangersheide NV hat innerhalb von 18 Tagen nach Rechnungsdatum zu erfolgen. Rechnungen können auch während der Bürostunden im Stutbuch Zangersheide zu Lanaken in Bar beglichen werden, per Scheck oder Kreditkarte (American Express, VISA oder MASTERCARD). Bei Überschreitung der Zahlungsfrist erhöht sich der Rechnungsbetrag um Mahnkosten, Fälligkeitszinsen sowie eventuelle Inkassokosten, gerichtlicher wie außergerichtlicher Art.


X. Spezial-Tarif Levisto Z
Wenn Sie Ihre Stute zur Besamung ins Gestüt Zangersheide bringen, gilt dafür ein Spezial-Tarif von 1200,- € (exkl. 21% MwSt.). Dieser Betrag ist exklusiv Tierarzt- und Unterstellungskosten, die danach in Rechnung gestellt werden. Nehmen Sie bitte Kontakt zum Studbook Zangersheide auf, ehe Sie Ihre Stute ins Gestüt Zangersheide bringen. Wenn Sie Ihre Stute zu Hause besamen wollen, wird Tariff III berechnet (1400,- € exkl. 6% MwSt.).


XI. Taloubet Z
Taloubet Z, is enkel beschikbaar voor merries die op Stoeterij Zangersheide aangeboden worden ter inseminatie. Het vermelde tarief is exclusief veterinaire en stallingskosten die achteraf in rekening worden gebracht. Gelieve contact op te nemen met Studbook Zangersheide vooraleer u uw merrie naar Stoeterij Zangersheide brengt.


XII. Dominator Z
Angesichts der großen Nachfrage nach Sperma von Dominator Z sieht sich das Gestüt Zangersheide gezwungen, den jungen Hengst vor seinem eigenen Erfolg zu schützen und ihn nicht unnötig zu forcieren. Aus diesem Grund wird das Sperma von Dominator Z unter den jetzigen Konditionen (400 €+ 1.000 €) nur noch an Züchter verkauft, die sich dazu verpflichten, die geborenen Fohlen beim Studbook Zangersheide VZW registrieren zu lassen. Falls Sie als Züchter Ihr Fohlen von Dominator Z doch bei einem anderen Stammbuch als dem Studbook Zangersheide VZW eintragen lassen möchten, ist das mit einem Zuschlag von 1.000 € möglich.


XIII. Deckgebühren und übrige Gebühren
Deckgebühren
Die unten aufgeführten Gebühren verstehen sich in Euro exkl. MwSt. (6 %). Versandkosten für das Sperma werden gesondert in Rechnung gestellt.

Tarif I
Anzahlung 600 €
Trächtigkeitszuschlag 1400 €

Tarif II
Anzahlung 600 €
Trächtigkeitszuschlag 1200 €

Tarif III
Anzahlung 400 €
Trächtigkeitszuschlag 1000 €

Spezial-Tarif Levisto Z
Anzahlung 300 €
Trächtigkeitszuschlag 900 €

Tarif IV
Anzahlung 300 €
Trächtigkeitszuschlag 900 €

Tarif V
Anzahlung 300 €
Trächtigkeitszuschlag 700 €

Tarif VI
Anzahlung 250 €
Trächtigkeitszuschlag 550 €

Tarif VII
Anzahlung 150 €
Trächtigkeitszuschlag 450 €

Andere Tarife
Einstellkosten: 15 € per dag
Mahngebühr: 10 €
Inkassokosten: 20% mindestens jedoch 100 € pro Fall