NL   EN   FR   DE

Password?

online Datenbank

 
 


Zandor Z-Nachkomme siegt im GP von Lier

20 / 10 / 2014
Der Große Preis des CSI2* von Lier wurde von der siebzehnjährigen Niederländischen Meisterin der Junioren und Jungen Reiter Lisa Nooren gewonnen. Sie sattelte ihre Championatsstute Royalty des Isles (Zandor Z), die ihr Vater im letzten Sommer auf höchstem Niveau von Lauren Hough herausbringen ließ. Die amerikanische Top-Reiterin gewann mit ihr in Beervelde, Treffen und auf Stephex. Lisa Nooren schlug als Erste ihre Landsmännin Maureen Bonder. Die lag zu dem Zeitpunkt in Führung. Selbst unser Belgischer Meister Gilles Dunon musste den Kürzeren ziehen. Er wurde auf dem in Topform befindlichen Fou de Toi vd Keihoeve Dritter; mit ihm wusste er bei der Belgischen Meisterschaft das Gold zu erobern.
Nach einem dritten Platz in der Qualifikation wurde Dominique Joassin mit seinem Hengst Best Of Opus Dei Z (Balou du Rouet) im GP Neunter. Er kam nach einer frühen Nullrunde ins Stechen, aber machte einen Fehler, als er die Tourenzahl steigerte. Best of Opus Dei Z ist im wallonischen Dorf Sar-Lez-Spa, nahe Spa, von der Familie Henkes aus der Stute Opus Dei van Berkenbroeck (Jus de Pomme) gezogen. Best Of macht es schon länger gut. Er gewann im letzten Sommer den GP von Dinard und vertrat Belgien im Nationenpreis beim brasilianischen CSIO Porto Alegre.
Christophe Vanderhasselt gewann am Sonnabend noch eine 1,35-m-Prüfung mit Famoso d’Ive Z (For Pleasure), einem siebenjährigen Wallach, der im vorigen Jahr bei der WM auf Lanaken mit Bruder Yves Vanderhasselt unter die Top-Ten kam.
 

Nachrichten Übersicht

•  2017
•  2016
•  2015
•  2014
•  2013
•  2012
•  2011